Akzeptieren

Forschung - Zusammenarbeit Bischko-Institut

Das Johannes Bischko Institut für Akupunktur ist ein Institut zur Erforschung und zur Überprüfung der Akupunktur und deren Ergebnisse. Diese werden nicht nur national und international von verschiedenen Stellen überprüft, sondern viele Ergebnisse fließen auch aus der Akupunktur-Ambulanz des Kaiserin Elisabeth Spitals in alle Studien ein. Die Österreichische Gesellschaft für Akupunktur bringt die dafür notwendigen Forschungsmittel auf und ist Träger dieses neu gegründeten Institutes.

Nicht zuletzt aufgrund dieser Tatsache ist die Zusammenarbeit zwischen der Österreichischen Gesellschaft für Akupunktur, dem Johannes Bischko Institut für Akupunktur und der Ambulanz für Akupunktur am Kaiserin Elisabeth Spital sehr eng und zwingend. Hiermit kommt deutlich die Einheit zwischen Lehre, Forschung und Behandlung zum Wohle der PatientInnen zum Ausdruck.

Seit August 2012 sind sowohl das Johannes Bischko Institut als auch die Österreichische Gesellschaft für Akupunktur und die Akupunktur-Ambulanz in das Neurologische Zentrum Rosenhügel in 1130 Wien, Riedelgasse 5 übersiedelt, aufgrund der Schließung des Kaiserin Elisabeth Spitals mit November 2012. Das Neurologische Zentrum Rosenhügel wird vom Krankenhaus Hietzing mitverwaltet, daher die gemeinsame Webseite.

 

Weitere Informationen zum Johannes Bischko Institut für Akupunktur finden Sie hier.